Die Schattenseiten der Notbetreuung

Die Corona-Pandemie stellt derzeit das ganze öffentliche Leben auf den Kopf. Wir können keine sozialen Kontakte mehr pflegen, uns mit Familie oder mit Freunden treffen. Wir müssen Abstand zu unseren Mitmenschen halten, den Einkauf genau überdenken, auf Feste, Kino, Sportveranstaltungen und mehr verzichten.

Natürlich ist auch der Schulalltag von diesen Einschränkungen betroffen. Die meisten Kinder bleiben zuhause und erledigen Aufgaben nach Plan. Das klappt bei manchen gut, bei manchen leider nicht. Auch die Eltern können selbstverständlich nur bis zu einem gewissen Maß unterstützen. Das Mittagessen, der Hausputz die Kinderbetreuung und das Home Office regeln sich ja schließlich nicht von allein!

Einige Kinder werden aber auch in der Schule betreut, da ihre Eltern unverzichtbar an ihrer Arbeitsstelle sind. Gemeinsam werden Aufgaben des Wochenplans bearbeitet, Spiele gespielt oder kreative Ideen umgesetzt. So z.B. die "Schattenseiten" der Notbetreuung: