LRS Feststellungsverfahren 2018/19

Termine

  • 04.02.2018 um 17.00 Uhr - Elternabend - Aula 9. Schule – Grundschule der Stadt Leipzig
  •      .03.2019 Start LRS - Feststellungsverfahren 2018/19 (teilnehmende Schüler bekommen eine eigene Einladung)

1.   WAS WIRD IM FV-LRS GEMACHT?

  • 9. Schule – Grundschule der Stadt Leipzig ist seit 4 Jahren Stützpunktschule für LRS
  • Zwischen 8.00 und 12.50 Uhr werden verschiedene Screenings und Tests in Gruppen- oder Einzelsituation durchgeführt:
    • Rechtschreibtests
    • Test zur Wahrnehmung der Lautsprache
    • Lesetests
    • Buchstabentest
    • Mathetests
    • Sprachlicher Status wird festgestellt
    • Arbeitsweise, Motivation, Konzentration, Ausdauer und Sozialverhalten
  •  Kinder haben zwischen den Tests genug Zeit zur Erholung, auch eine große Frühstückspause, Hofpause
  • Wenn einige Kinder zu Einzeltests geholt werden, können die Kinder der Gruppe unter Aufsicht sich auch einige Zeit selbständig beschäftigen mit Puzzle, Büchern, Mandalas, Rätsel o.ä.
  • Kinder benötigen nur die Federmappe mit zwei Füllern und zwei Bleistiften, Lineal
  • Geben sie genug zu trinken mit
  • Hin- und Rückweg Ihres Kindes liegt in Ihrer Verantwortung, ganz oft lösen das die Schulen intern, ab 7.45 Uhr ist unsere Schule offen
  • Sollte Ihr Kind von einer anderen Person (Oma, Tante …) abgeholt werden, geben Sie bitte dieser Person eine Vollmacht mit
  •  An beiden Testtagen liegt eine Liste aus mit Teminangeboten für Sorgeberechtigte für ein Auswertungsgespräch
  • Elterngespräche dauern ca. 15 min

 

2.   WER IST ANWESEND?

  • Feststellung der LRS Ihrer Kinder, bei denen das vermutet wird, erfolgt durch ein berufenes Diagnostikteam
  • das LRS-Diagnostikteam bereitet das FV-LRS vor, führt es durch und wertet es aus
  •  zum Team gehören LRS-Lehrer, Schulpsychologen, Sprachheilpädagogen, Beratungslehrer und Schulleiter

 

3.   WIE ERFOLGT DIE AUSWERTUNG?

  • nach Beendigung der Tests werden die Testunterlagen ausgewertet
  • das Diagnostikteam berät über jedes einzelne Kind, zur besseren Erinnerung deshalb die Bitte um eine Fotoerlaubnis
  •  im Elterngespräch teilen wir Ihnen mit, ob bei Ihrem Kind eine LRS vorliegt,
  • außerdem erhalten sie einen Vorschlag zur weiteren Förderung
  • mögliche Ergebnisse können sein:
    • keine LRS: Schüler wird an der GS gefördert
    • mittlere LRS: Besuch einer LRS-Klasse wird empfohlen, Schüler kann in  einer LRS-Klasse gefördert werden
    • schwere LRS: Besuch einer LRS-Klasse wird dringend empfohlen, Schüler sollte in einer LRS-Klasse gefördert werden
  • Wichtig: da bei den Elterngesprächen schon die Anträge auf den Besuch einer LRS-Klasse gestellt, sollten sie sich bis zu diesem Zeitpunkt über folgendes klar werden:
    • wenn mein Kind eine LRS bestätigt bekommt, stelle ich den Antrag auf Beschulung in einer LRS-Klasse -  ja oder nein
    • Sollte ein Antrag gestellt werden, der zweite Sorgeberechtigte nicht mit zum Auswertungsgespräch kommen, Vollmacht für Antrag mitbringen
  • den Eltern und dem antragstellenden Schulleitung (Stammschule) wird das Ergebnis schriftlich mitgeteilt,
  • Wichtig: Brief gut aufheben, da einziger Nachweis ob LRS oder nicht